top of page

So bringst du mehr Resilienz in dein Team.



Wir fragen Führungskräfte in unserer Zusammenarbeit häufig, was ihr Team aktuell besonders braucht. Eine der meistgenannten Antworten lautet: Resilienz.


Widerstandsfähigkeit und Veränderungen meistern zu können, das scheint die große Qualität der Stunde zu sein. Dabei wird Resilienz oft mit individueller Stärke verwechselt. Resilient sei, wer durchhalte und nicht umfalle.


Doch psychische Widerstandsfähigkeit entsteht nicht, wenn wir „durchziehen“ und die wachsende Arbeitslast einfach weglächeln. Vielmehr geht es darum, eine gesunde Stabilität in der Gemeinschaft zu fördern.


Wie du als Führungskraft die Resilienz deines Teams stärken kannst, zeigen dir unsere drei Hacks:


1. Vielfältige Blickwinkel für kreative Lösungen.


Wenn alle im Team ausschließlich in die gleiche Richtung denken, verpasst ihr vielleicht die entscheidende Abfahrt. Vielfalt ist die beste Strategie, um noch unbekannte Herausforderungen meistern zu können. Erst wenn wir unterschiedliche Denkweisen, Fähigkeiten und Hintergründe vereinen, bilden wir ein robustes Fundament, um besser durch komplexe Veränderungen zu navigieren.


Macht die Vielfalt im Team für alle sichtbar und hinterfragt, welche blinden Flecken ihr habt. Ein gezieltes Recruiting, das Nutzen von Netzwerken und bereichsübergreifendes Arbeiten können eure Perspektivenpluralität stärken.


2. Starke Beziehungen für mehr Widerstandskraft.


Resilienz ist kein Einzelkampf in stressigen Zeiten, sondern das Resultat starker Beziehungen. Resiliente Teams bilden ein enges, vertrauensvolles Netzwerk, das sich schnell anpassen und Entscheidungen treffen kann. Dazu gehört auch, dass wir uns trauen, den Status Quo zu hinterfragen und unbequeme Fragen zu stellen.


Sprecht in einem täglichen Check-In über eure Prioritäten und Herausforderungen, um den Raum für gegenseitige Unterstützung zu öffnen. Als Führungskraft solltest du nicht nur gute Individualleistungen honorieren, sondern auch gegenseitige Unterstützung.


3. Mehr Empowerment für schnelles Handeln.


Micromanagement erstickt jede Resilienz. Wenn du als Führungskraft an allen Entscheidungen festhältst, nimmst du deinem Team jede Chance, zügig und flexibel zu handeln. Wenn dein Team sich selbst organisieren und Verantwortung übernehmen kann, wird es auch schneller und effektiver auf Veränderungen reagieren können.


Ermutige dein Team, die Initiative zu ergreifen und Entscheidungen selbst zu treffen. Arbeitet dafür gemeinsam im Team aus, welche Entscheidungsspielräume an welche Rollen und Aufgaben geknüpft sind. Wie du Verantwortung wirksam übergeben kannst, das liest du in einem unserer vergangenen Newsletter.


Resiliente Teams sind gesünder und erfolgreicher, weil sie sich schneller auf Wandel einstellen, flexibel neue Wege gehen und Grenzen setzen, wenn der Druck zu groß wird.


We create leadership that matters - together!


Karin & Benjamin von coeffect

Commentaires


bottom of page